Die Einrichtung als Spiegel der Persönlichkeit

Schon seit längerem wissen die Menschen, dass sie über ihre Kleidung, Modeaccessoires, das Make-Up und vieles mehr so einiges über sich und ihren Charakter aussagen. Doch auch die Einrichtung, die Wahl der Möbelstücke, die Gestaltung und das Design des Wohnumfeldes sagen viel über die Persönlichkeit des Bewohners aus.

Individuelle Raumgestaltung

Viele haben dies inzwischen erkannt und gehen mit dem neuesten Trend, nämlich der individuellen Raumgestaltung. In ist, was gefällt. In keinem Wohnraum sollten Accessoires und Dekorationsartikel fehlen, die Wand- und Bodengestaltung sollten gut überlegt sein. Doch das Kernstück jedes Raumes sind doch immer noch die Möbelstücke selbst. Ganz egal ob die Sitzmöbel im Wohnzimmer, der große Esstisch in der Küche, das gemütliche Bett im Schlafzimmer oder der aufgeräumte Schreibtisch im Arbeitszimmer – sie alle bestimmen maßgeblich das Raumambiente.

Der erste Eindruck der Wohnungseinrichtung

Individuelle Entscheidungen in Bezug auf die Möbelstücke werden in der Regel bezüglich der Form, der Farben und des Materials getroffen. Jeder möchte ein Sofa im Wohnzimmer und bequeme Stühle am Esstisch zu stehen haben, doch sollen es dunkle Ledermöbel oder doch lieber helle Polstermöbel sein? Eine Wohnungseinrichtung kann den ersten Eindruck, den man von jemandem gewinnt oder den jemand von einem selbst bekommt, entweder bestätigen oder zu einem Hinterfragen dieses Eindrucks animieren. Bei der Einschätzung bezüglich der Einrichtung greifen wir jedoch häufig auf Klischees zurück: Männer sind in ihrer Einrichtung spartanisch und chaotisch, Frauen bevorzugen helle Möbel und rosa Plüsch. Typisch Mann und typisch Frau in Raumgestaltungsbelangen – gibt´s das wirklich?

Der Wohlfühlfaktor

Letztendlich geht es hauptsächlich darum, dass sich der oder die Bewohner in ihrer Wohnung wirklich wohlfühlen. Besucher merken sehr schnell, wenn das Design und die Gestaltung nicht mit dem Bewohner in Einklang sind und fühlen sich mitunter unwohl. Es geht nicht immer nur darum, was derzeit im Trend ist, sondern was zu den Persönlichkeiten wirklich passt und was die Einzigartigkeit eines jeden von uns besonders gut zur Geltung bringt.

Foto: Vadim Andrushchenko – Fotolia

Ähnliche Beiträge: